News aus dem aktuellen Schuljahr
19. Februar 2020

Gandalf, Hermine und die Queen zu Besuch

Wie kann das sein, fragt man sich, dass gleich so viele illustre Persönlichkeiten sich im…
23. Januar 2020

Wintersporttag

Seit Jahren ein fester Termin zum Ausklang des ersten Schulhalbjahres - der Wintersporttag am DOG.…
10. Januar 2020

Tüten maskerade

Merkwürdige Gestalten tummelten sich unlängst an unserer Schule. Hinter den Masken verbargen sich Schülerinnen und…
10. Januar 2020

... und Tooooor !

Wann sitzt schon einmal der FC Bayern neben dem SV Bütthard auf der Bank? Natürlich…
20. Dezember 2019

Advents konzert

Ein abwechslungsreiches und sehr stimmungsvolles Adventskonzert präsentierte auch heuer wieder das Deutschorden-Gymnasium in der Schlosskirche.…
12. Dezember 2019

Volleyball - ein starker Auftritt

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale…
05. Dezember 2019

Besuch bei den Tieren

Am 5. Dezember besuchte die Klasse 6 Ethik mit Begona Arinho-Häfele und Nadja Turban das…

Am DOG ist es schon zu einer Tradition geworden, in der letzten Schulwoche mit der Sponsoren-Aktion „Radeln für Bangladesch“ Spenden für die Organisation „NETZ “ zu sammeln.  Sie errichtet und unterhält Dorfschulen, in die bevorzugt benachteiligte Kinder, vor allem Mädchen, aufgenommen werden. Das Spenden-Siegel der DZI bestätigt: das Geld kommt an; der Verwaltungsanteil ist gering.

So radelten bei hochsommerlichen Temperaturen auch dieses Jahr wieder etwa 80 Schülerinnen und Schüler aus Klasse 5 - 8 begleitet von Lehrerinnen und Lehrern und 4 Schülermentoren aus Klasse 10  auf zwei unterschiedlichen Strecken nach Weikersheim.  Im Schlosspark war dann eine kurze Pause mit einer Getränkestation. Manche nutzen auch schnell die Möglichkeit ein Eis zu essen Und wie in den Jahren zuvor waren alle mit viel Engagement, Flexibilität und guter Laune dabei.

Am Ende stand diesmal wieder ein großartiges Ergebnis: Wir erradelten die tolle Summe von 1540€!

So eine Aktion kann natürlich nur reibungslos funktionieren, wenn viele Menschen sich beteiligen, mitdenken und mithandeln:  die Fachschaft Religion, der Sanitätsdienst des DOG, Eltern, die morgens das Kind mit Fahrrad zur Schule chauffieren oder mittags wieder abholen, Fahrbereitschaften für Notfälle und natürlich alle, die mitradeln.

Viel Gutes kann  getan werden kann, wenn global gedacht und gleichzeitig lokal gehandelt wird.

Brigitta Vey

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen