An dieser Stelle berichten wir von Neuigkeiten und besonderen Ereignissen aus dem Schulleben - von A wie Abiball bis Z wie Zeugnisausgabe.

Souverän wie im letzten Jahr haben die Mädchen des DOG die ersten drei Runden der Deutschen Schulschachmeisterschaften gemeistert. Mit blütenweißer Weste - alle bisherigen Partien wurden glatt 4:0 gewonnen - fahren die amtierenden Deutschen Meister Ende April zum Finale nach Berlin.

 

Am Freitag, den 11.03.2016, gewann das DOG in der Besetzung Arinna Riegel, Elena Brunkardt, Fatima Youness und Nadine Weiß in Ilsfeld/Auenstein bei Heilbronn als Titelverteidiger die Württembergische Meisterschaft. Einige Einzel-Partien der Doppelrunde unter vier Mannschaften standen zwar auf der Kippe, doch letztlich kam die Siegerin immer aus den Reihen Bad Mergentheims. Kein Mannschaftssieg war ernsthaft in Gefahr. Zwei Wochen zuvor war man mit demselben Ergebnis bereits Nord-Württemberg-Meister geworden.

Käpt'n Arinna: „Es macht Spaß mit dieser Truppe. Realistisch gesehen gehören wir zwar zum engeren Favoritenkreis in Berlin, aber wir sind jetzt nicht der Top-Favorit. Karlsruhe und Trier sind stärker und die meisten anderen kennen wir noch gar nicht. Jetzt freuen wir uns erst mal auf schulfreie Tage in der Hauptstadt. Etwas verwundert haben wir das Ergebnis der Wahl zur Mannschaft des Jahres in unserer Stadt vernommen, bei der wir uns als Deutsche Meister echte Chancen ausgerechnet haben. Vielleicht müssen wir erst Weltmeister werden, um vor Hallen-Blank-Bogenschützen-Landesmeister gewählt zu werden. Nix gegen Bogenschießen, ist bestimmt schwierig.“

Das Bundesfinale findet vom 28. April bis 1. Mai in Berlin statt. Bei diesem Finale treten Mannschaften aller Schularten aus ganz Deutschland in der Altersklasse U21 gegeneinander an. Wer mit unserem Team mitfiebern will:http://www.deutsche-schachjugend.de/termine/2016/dsm-wk-m/. sk