An dieser Stelle berichten wir von Neuigkeiten und besonderen Ereignissen aus dem Schulleben - von A wie Abiball bis Z wie Zeugnisausgabe.

Am letzten Donnerstag, dem 21. Juli 2016, war es wieder soweit: Die Schüler und Lehrer des DOG verabschiedeten gemeinsam mit ihren Gästen bei der diesjährigen Abschlussfeier eine Reihe von Kollegen, welche die Schule durch ihr Engagement prägten.

Herr Oberstudienrat Dr. Bähr, unsere Schulleiterin Frau Rühtz und Herr Oberstudienrat Jung

Schulleiterin Sabine Rühtz begrüßte alle Anwesenden und hielt Rückschau über das ereignisreiche vergangene Schuljahr. Danach dankte sie denjenigen Lehrerinnen und Lehrern, welche ihre Prüfungen abgeschlossen haben oder die Schule zum Ende des Schuljahres verlassen, schwungvoll umrahmt vom Vororchester des JugendSinfonieorchesters unter der Leitung von Axel Bähr.

 
 

In den wohlverdienten Ruhestand wurden zum Ende des Schuljahres zwei Kollegen versetzt. Herr Oberstudienrat Dr. Bähr studierte an der Technischen Universität Stuttgart Mathematik und Geschichte. 1977 legte er das 2. Staatsexamen ab und entschied sich nach acht Dienstjahren in Markgröningen dazu, Philosophie zu studieren und zu promovieren. Nach längerer Zeit in Tauberbischofsheim und Lauda kam er 2002 an das DOG und übernahm die Abteilungsleiterstelle mit dem Aufgabenbereich der „Koordinierung schulfachlicher Aufgaben Mathematik mit moderner Fremdsprache“ bis zum Jahr 2009. Er arbeitete aktiv an der Planung des Curriculums für das achtjährige Gymnasium und beschäftigte sich mit der Evaluation und der Leitung der Steuergruppe in der Schule.

 

Herr Oberstudienrat Jung studierte in Heidelberg Mathematik und Physik, und begann im Februar 1977 das Referendariat in Mannheim, welches er im Juli 1980 mit dem 2. Staatsexamen abschloss. Am 5. September 1980, also vor fast 36 Jahren, betrat er zum ersten Mal das DOG. 1983 wurde er zum Studienrat ernannt, 1992 zum Oberstudienrat. Er bildete sich im Fach Informatik weiter und unterrichtet auch dieses Fach seit 1990 am DOG, arbeitete sich in Naturwissenschaft und Technik ein und leitet seither auch diese Fachschaft. Er war häufig Verbindungslehrer für die SMV, Mitglied der Schulkonferenz, übernahm auch Schulleitungsaufgaben und war Oberstufenberater. Mit seiner stets humorvollen Art war er auch immer bereit, Aufsichten oder Begleitungen bei Ausflügen oder Fußballturnieren zu übernehmen.

   

Herr Studiendirektor Hammer war bis 2009 stellvertretender Schulleiter am Deutschorden-Gymnasium. Er unterbrach dankenswerterweise seinen Ruhestand und unterrichtete für acht Wochen wieder Mathematik als Vertretung für eine Kollegin in Elternzeit. Nun wurde er quasi zum zweiten Mal in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Die beiden Referendarinnen Mareike Hartmann (Deutsch und Spanisch) und Anna Ruck (Englisch und Gemeinschaftskunde) haben ihren Ausbildungsunterricht absolviert, im vergangenen Schuljahr selbstständig unterrichtet und gleichzeitig erfolgreich ihre Prüfungen für das zweite Staatsexamen bestanden. Frau Hartmann wird ihre erste Stelle am Raichberg-Gymnasium in Ebersbach an der Fils, Frau Ruck am DOG antreten.

 Mareike Hartmann verlässt das DOG - aber nicht ohne Geschenk!
   

Herr Göpfert hat seit Februar 2014 katholische Religion unterrichtet und engagierte sich mit vielfältigen Aktionen am DOG. Er bereicherte das Schulleben mit Aktionen wie zum Beispiel einer Spendenaktion für den Tafelladen. Auch Frau Pfarrerin Wolf verlässt die Schule, sie unterrichtete evangelische Religion, setzte sich in der Fachschaft Religion für die Schule ein und wird nun eine neue Wirkungsstätte in Tauberbischofsheim und Buchen finden.

Frau Studienrätin Brumme prägte neben ihrem Unterricht in den Fächern Spanisch und Musik ebenfalls musikalisch das DOG. So inszenierte sie mit großem Engagement Stücke wie ‚Ein Sommernachtstraum‘ oder ‚Löwenherz‘ und wirkte mit ihren Chören und Musikklassen immer wieder bei musikalischen Elternabenden, Schlussfeiern und bei der Adventsmusik mit. Sie wird in Zukunft am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Ostfildern unterrichten.

Herr Oberstudienrat Seyerle unterrichtete seit dem Jahr 2000 die Fächer Mathematik, Physik und Sport. Er engagierte sich jahrelang für die Roboter-AG und leitete die Fachschaft Mathematik. Er hat schon die letzten zwei Schuljahre die Schülerinnen und Schüler am Gymnasium Weikersheim verzaubert, weil dort ein hoher Bedarf im Fach Physik herrschte. Nun wechselt er ganz nach Weikersheim, um den dortigen Notstand zu beheben.

Frau Oberstudienrätin Birgit Hartmann kam vor sechzehn Jahren ans DOG und unterrichtete das Fach Kunst mit großem Einsatz. Sie übernahm vom ersten Jahr an die beiden Oberstufenkurse und die Leitung der Fachschaft Kunst. Außerdem gestaltete sie die Schule nicht nur durch Ausstellungen, sondern kümmerte sich auch um Bühnenbilder für diverse Aufführungen. Sie wechselt zum neuen Schuljahr an das Matthias-Grünewald-Gymnasium in Tauberbischofsheim.

Auch Frau Oberstudienrätin Beckhaus-Kropp wird ab dem neuen Schuljahr in Tauberbischofsheim unterrichten. Sie unterrichtete seit 1998 am DOG die Fächer Englisch und Biologie, entwickelte das Konzept für den bilingualen Unterricht, arbeitete in verschiedensten Arbeitsgruppen und Aufgabenfeldern mit und war bis 2012 als Abteilungsleiterin tätig.

In der Pause bewirtete Frau Reinhart mit den Eltern der Klasse 5c die Gäste und sorgte hervorragend für das leibliche Wohl. Gestärkt durch die leckeren Häppchen strömte das Publikum nun für den zweiten Teil des Abends in die Aula. Beiträge aus verschiedenen Fächern bildeten das Schuljahr ab und ließen so das vergangene Schuljahr unterhaltsam Revue passieren. Die Abiturientin und Scheffelpreisträgerin Margarethe Zenker beeindruckte mit ihrer nachdenklichen Rede, in der sie zu mehr Achtsamkeit und Rücksichtnahme im täglichen Miteinander aufrief, das Publikum. Die Klasse 6b brillierte mit einer kreativen Hutmodenschau. Die Modelle entstanden im Kunstunterricht bei Frau Reinhart und kamen super beim Publikum an.

Die Singklassen und Chöre erfreuten zum letzten Mal mit Frau Throm und Frau Brumme zusammen die Zuhörer und dankten Frau Brumme mit einem Blumenstrauß, wobei die Rührung allen Beteiligten anzusehen war. Auch das Fach Sport steuerte einen Beitrag zum Abend bei: die Klassenstufe 11 zeigte trotz der steigenden Temperatur im Saal aus dem Unterricht von Frau Ullrich Aerobic-Übungen in flottem Tempo, mit viel Elan und Guter-Laune-Musik. Jenny Nguyen und Nina Imhof aus der Klasse 10a präsentierten ihren Dokumentationsfilm der drei außergewöhnlichen Projekttage „Schule als Staat“ und erinnerten mit einem humorvollen Augenzwinkern an die vielfältigen Betriebe und Geschehnisse des United Kingdoms of DOG. Die Tanz-AG von Frau Koschack führte den beeindruckenden Ausdruckstanz zur Filmmusik aus Batman „The Dark Knight Rises“ auf, begleitet vom JugendSinfonieOrchester unter der Leitung von Axel Bähr. Diese umrahmten den zweiten Teil der Abschlussfeier auf gewohnt abwechslungsreiche und schwungvolle Weise, sodass die Gäste am Ende des rundum gelungenen Abends zu einem letzten Glas Sekt ins Foyer strömten.