An dieser Stelle berichten wir von Neuigkeiten und besonderen Ereignissen aus dem Schulleben - von A wie Abiball bis Z wie Zeugnisausgabe.

„Bücher lesen heißt: Wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne.“ (Jean Paul)

 

 

 

 

Am Donnerstag, den 8.12.2016, gingen auch die 6. Klassen des Deutschorden-Gymnasium auf Wanderschaft ins Reich der Bücher: Der Schulsieger des diesjährigen Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels sollte ermittelt werden.

In einer vielseitigen Veranstaltung, die vor allem die Klasse 6a unter der Leitung von Frau Popp gestaltete, traten die Klassensieger der 6. Klassen (Janine Wolf aus der 6a, Selina Kurtisi aus der 6b und Luis Willich aus der 6c) gegeneinander an. In einem packenden Wettbewerb lasen sie zunächst vorbereitete Texte aus selbst ausgewählten Büchern, um dann Ausschnitte aus der ihnen unbekannten Kurzgeschichte „Nächster Parkplatz 200 m“ aus dem Kurzgeschichtenband „Froschmaul“ von Andreas Steinhöfel vorzutragen.

Doch auch sonst kamen die Gäste der Veranstaltung – die Schüler der 6. Klassen, einige Eltern und Lehrer – ganz auf ihre Kosten: Florine Naber und Hassan Dia führten als Moderatoren gekonnt durch das Programm, Frau Rühtz sprach ein kurzes Grußwort, Julian Patzelt und Vitalij Schelhorn performten einige Songs am Schlagzeug und Flügel und ausgewählte Schüler aus der 6a präsentierten sehr kurzweilig ihre Lieblingsbücher.

Die wichtige Entscheidung, welcher der drei Schüler das Deutschorden-Gymnasium beim Kreisentscheid vertreten soll, lag dann bei der Jury: Anette Endres von der Buchhandlung Moritz und Lux, Jacomo Alomo, Schülersprecher, und Johanna Ullrich, Melanie Frodl und Luise Börner, Klassen- bzw. Deutschlehrerinnen der 6. Klassen. Und tatsächlich fiel der Jury die Entscheidung so schwer, dass der zweite Platz zweimal vergeben wurde und es keinen dritten Platz gab.

Siegerin und deshalb auch Repräsentantin der Schule wurde Selina Kurtisi, die die Jury gekonnt begeistert hatte: Die Jury lobte, sie habe den Figuren ihrer Texte durch ihre Vortragsweise Leben eingehaucht und auf diese Weise souverän und lebendig ihren Zuhörern ein abwechslungsreiches Lesevergnügen bereitet.

Alle drei Klassensieger bekamen zusätzlich zu ihrer Urkunde auch je ein Buchgeschenk von der Buchhandlung Moritz und Lux überreicht und konnten – wie der Rest der 6. Klassen – anschließend beseelt nicht etwa „in ferne Welten“, sondern vielmehr nach Hause oder in den Nachmittagsunterricht „wandern“.       

 Luise Börner