Willkommen auf den Webseiten des DOG
Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit!Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit!

Frau Reinhart und die Klasse 7 haben wieder das Schulhaus dekoriert, im Sekretariat weihnachtet es auch schon, die Musikgruppen üben mit ihren Musiklehrern fleißig an den Liedern für die Adventsmusiken [ ... ]

Weiterlesen
Klangvolle Einstimmung auf die AdventszeitKlangvolle Einstimmung auf die Adventszeit

Nicht nur die vortragenden Schüler der Unterstufe, sondern auch die Zuschauer waren mächtig aufgeregt: Am letzten Donnerstag, den 6. Dezember 2018, fand die Adventsmusik der Unterstufe am Deutschorden-Gymnasium [ ... ]

Weiterlesen
Mathematik Vertiefungskurs erneut erfolgreichMathematik Vertiefungskurs erneut erfolgreich

Am Donnerstag, den 06.Dezember, wurde sechs Schülern der Klasse 12 des Deutschorden Gymnasiums ihr Zertifikat Vertiefungskurs Mathematik durch Schulleiter Christian Schlegl überreicht. Der Vertiefungskurs [ ... ]

Weiterlesen
Eröffnung der Strahlemann Talent CompanyEröffnung der Strahlemann Talent Company

Bad Mergentheim. Einen gänzlich neuen Kooperationsweg zur Berufsorientierung gehen vier Bad Mergentheimer Schulen und 17 regionale Unternehmen mit der „Strahlemann Talent Company“. Ziel der Talent [ ... ]

Weiterlesen
Exkursion der Klassen 5a und 5c zur Sternwarte in Weikersheim Exkursion der Klassen 5a und 5c zur Sternwarte in Weikershei...

Am 5.12.17 besuchten die Klassen 5a und 5c, begleitet von Frau Turban und Frau Saur, im Rahmen des Geographieunterrichts die Sternwarte in Weikersheim, um dort einen vertieften Eindruck in das bereits im [ ... ]

Weiterlesen
Sonderpreis für Angelina Schülke aus NiederstettenSonderpreis für Angelina Schülke aus Niederstetten

Niederstetten. Die Stiftung Kinderland ehrte 20 Jugendliche auf den 35. Baden-Württembergischen Literaturtagen im Kulturzentrum der Stadt Ludwigsburg. Die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 19 Jahren [ ... ]

Weiterlesen

DOG-Terminkalender

21 Dez
Adventsgottesdienst
21.12.2018 10:30 - 11:15

in der 4. Stunde, für alle Schülerinnen und Schüler

24 Dez
Weihnachtsferien
24.12.2018 - 04.01.2019
11 Jan
Fachexkursion Sport nach Inzell
11.01.2019 - 15.01.2019
18 Jan
"Der Bär"
18.01.2019 19:00

Aufführung des Literaturkurses in der Aula

21 Jan
Winterwoche Klasse 7
21.01.2019 - 25.01.2019
25 Jan

Wo Cäsar zum Gott wurde und Kaiser Augustus wohnte

- Lateinschüler des Deutschorden-Gymnasiums auf Spurensuche in Rom –

Auf dem Altar des Cäsar-Tempels auf dem Forum Romanum lagen dieses Mal keine Blumen, doch ließen Kerzen erkennen, dass der berühmte Feldherr, Politiker und Schriftsteller bis heute seine Verehrer hat. Was mit Büchern durch Texte, Bilder und Rekonstruktionen in vielen Jahren im Latein –und Geschichtsunterricht erarbeitet worden war, erlebten Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 10-12 des Deutschorden-Gymnasiums unter Führung von Mirjam Garlin und Ralph Müller exemplarisch dort, wo schon immer alle Straßen zusammenliefen – in Rom selbst.

Von den frühesten Besiedlungsspuren auf dem Palatin über Gebäude aus der republikanischen Zeit bis hin zu den Monumentalbauten der Kaiserzeit – Kolosseum, Triumphbögen der Kaier Titus, Konstantin und Septimius Severus sowie dem unvergleichlichen Pantheon – fügten sich im Laufe der fünftägigen Studienfahrt die Puzzleteile zu einem Gesamtbild römischer Geschichte und Kultur zusammen. Auch die Zeugnisse des Christentums fanden gebührend Beachtung: Inschriften und Fresken in den Katakomben zeugen von der Hoffnung der ersten Christen auf ein Leben nach dem Tode. Die Sixtinische Kapelle und die Peterskirche repräsentieren Machtanspruch und Kunstverständnis der Päpste. Dokumente auch der jüngeren Geschichte stellten einen Bezug zur Gegenwart her: Der Vaterlandsaltar für Vittorio Emanuele II verherrlicht die Vereinigung Italiens im 19. Jahrhundert. Das Nationaldenkmal der Fosse Ardeatine – nur wenige Minuten von den Katakomben entfernt – erinnert in bedrückender Weise an die Erschießung von 335 willkürlich ausgewählten Italienern 1944 nach einem Anschlag der Resistenza auf SS-Männer in Rom.

Die römischen Verkehrsmittel – immer voll, aber immer zuverlässig – unterstützten die Gruppe bei ihrer Spurensuche. Doch wurden die meisten Wege auf hartem römischen – nicht selten antikem – Pflaster zu Fuß zurückgelegt – voll Unverständnis über diejenigen, die glauben, man könne historische, kulturelle und urbane Zusammenhänge vom Deck eines Sight-Seeing-Busses aus erkennen.

Die Studienfahrt ist Bestandteil des Fahrtenkonzepts der Latein-Fachschaft, das auf dem Prinzip „Von der Nähe in die Ferne“ (Osterburken, Aalen, Trier, Rom) basiert und seit Jahren erfolgreich praktiziert wird.

Alle Schülerinnen und Schüler beteiligten sich mit der Zusammenstellung von Materialien, Referaten und Tagesberichten an der Programmgestaltung und investierten gerne vier schulfreie Tage für diese faszinierende Begegnung mit der Antike.

Die Landesstiftung „Humanismus heute“ unterstützt die Fahrt mit einem Zuschuss.

Ralph Müller