Willkommen auf den Webseiten des DOG
Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit!Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit!

Frau Reinhart und die Klasse 7 haben wieder das Schulhaus dekoriert, im Sekretariat weihnachtet es auch schon, die Musikgruppen üben mit ihren Musiklehrern fleißig an den Liedern für die Adventsmusiken [ ... ]

Weiterlesen
Klangvolle Einstimmung auf die AdventszeitKlangvolle Einstimmung auf die Adventszeit

Nicht nur die vortragenden Schüler der Unterstufe, sondern auch die Zuschauer waren mächtig aufgeregt: Am letzten Donnerstag, den 6. Dezember 2018, fand die Adventsmusik der Unterstufe am Deutschorden-Gymnasium [ ... ]

Weiterlesen
Mathematik Vertiefungskurs erneut erfolgreichMathematik Vertiefungskurs erneut erfolgreich

Am Donnerstag, den 06.Dezember, wurde sechs Schülern der Klasse 12 des Deutschorden Gymnasiums ihr Zertifikat Vertiefungskurs Mathematik durch Schulleiter Christian Schlegl überreicht. Der Vertiefungskurs [ ... ]

Weiterlesen
Eröffnung der Strahlemann Talent CompanyEröffnung der Strahlemann Talent Company

Bad Mergentheim. Einen gänzlich neuen Kooperationsweg zur Berufsorientierung gehen vier Bad Mergentheimer Schulen und 17 regionale Unternehmen mit der „Strahlemann Talent Company“. Ziel der Talent [ ... ]

Weiterlesen
Exkursion der Klassen 5a und 5c zur Sternwarte in Weikersheim Exkursion der Klassen 5a und 5c zur Sternwarte in Weikershei...

Am 5.12.17 besuchten die Klassen 5a und 5c, begleitet von Frau Turban und Frau Saur, im Rahmen des Geographieunterrichts die Sternwarte in Weikersheim, um dort einen vertieften Eindruck in das bereits im [ ... ]

Weiterlesen
Sonderpreis für Angelina Schülke aus NiederstettenSonderpreis für Angelina Schülke aus Niederstetten

Niederstetten. Die Stiftung Kinderland ehrte 20 Jugendliche auf den 35. Baden-Württembergischen Literaturtagen im Kulturzentrum der Stadt Ludwigsburg. Die Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 19 Jahren [ ... ]

Weiterlesen

DOG-Terminkalender

21 Dez
Adventsgottesdienst
21.12.2018 10:30 - 11:15

in der 4. Stunde, für alle Schülerinnen und Schüler

24 Dez
Weihnachtsferien
24.12.2018 - 04.01.2019
11 Jan
Fachexkursion Sport nach Inzell
11.01.2019 - 15.01.2019
18 Jan
"Der Bär"
18.01.2019 19:00

Aufführung des Literaturkurses in der Aula

21 Jan
Winterwoche Klasse 7
21.01.2019 - 25.01.2019
25 Jan

Mathematische Theorie mit Praxis verbunden

Auch dieses Jahr veranstaltete das Vermessungs- und Flurneuordnungsamt des Landkreises Main-Tauber mit der Fachschaft Mathematik am DOG für die Klassenstufe 9 ein Vermessungsprojekt, bei dem theoretische mathematische Kenntnisse ins Praktische umgesetzt wurden.

Die Schülerinnen und Schüler wenden dabei mathematische Kenntnisse über Trigonometrie und Flächenberechnungen von Vielecken praktisch an. Helmut Wutz und Franziska Erlenbach vom Vermessungs- und Flurneuordnungsamt des Landkreises Main-Tauber bereiteten ausführlich das Projekt vor.

Bei einer Vorbesprechung mit den Fachlehrern der 9. Klasse Margit Debatin, Carolin Geiger und Markus Warzecha haben Herr Wutz und Frau Erlenbach das Projekt vorgestellt, die nötigen vermessungstechnischen Kenntnisse vermittelt und alle von ihnen vorbereiteten Daten zur theoretischen Bestimmung mitgebracht. Besonders interessant ist, dass auch heute noch in der Geodäsie (bei der Vermessung) nicht mit dem 360 Grad-System, sondern mit dem 1937 eingeführten 400 Gon-System, gerechnet wird. Dieses System wird in allen geodätischen Instrumenten verwendet und hat den Vorteil, dass die Winkel stets mit einfachen Dezimalzahlen beschrieben werden können.

Im Unterricht bereiteten die Fachlehrer die Schülerinnen und Schüler auf das Projekt vor. Eine besondere Rolle spielt die Erweiterung des Satz des Pythagoras auf den Kosinus-Satz, mit denen man Längen und Winkel in beliebigen Dreiecken berechnen kann. Derartig ausgerüstet wurden die Schüler in Gruppen eingeteilt und wurden von jeweils einem Betreuer in den Gebrauch des Tachymeters, dem Hauptmessgerät der Geodäsie, eingewiesen. Jede Gruppe nahm damit von ihrem Standpunkt aus die fünfzehn vorbereiteten Vermessungspunkte auf.

Sie mussten dabei Winkel ablesen und mithilfe des Impulsmessverfahrens über Lichtwellen die Entfernungen bestimmen. Damit war die Vermessungsphase abgeschlossen. Die Auswertung fand unter Anwendung der mathematisch erworbenen Formeln schließlich im Unterricht statt.

Zuletzt informierten Herr Wutz und Frau Erlenbach über ihr Berufsfeld und auf Interesse stieß auch die Möglichkeit zu Praktikum und Ausbildung am Vermessungs- und Flurneuordnungsamt. Fachlehrer und Schüler bedankten sich am Ende bei allen Beteiligten für den praktischen und interessanten Abschluss des Mathematikunterrichtes der Klassenstufe 9.

dog

Fotos: Franziska Erlenbach, Landratsamt Main-Tauber-Kreis

 {nomultithumb}